Die Fläche

Ein Teil der Fläche die vorgesehen ist, hat einen Bebauungsplan, seit dem 16.12.2003. Dieser ist hier zu finden: BP-MA018B.pdf (Link zum Kreis Unna)

Der andere Großteil ist als Fläche mit der Kennzeichnung: Biotop BK-4411-506 geführt und befindet sich zugleich im Geltungsbereich des in der Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes der Stadt Unna Nr. 18 A „Kletterstraße/Massener Bach“.

Der Verfahrensstand zu dieser Fläche: Öffentliche Auslegung seit 2005 (Planungsziel: Wohnbebauung).

Hier ein Auszug aus einem Schreiben der Stadt Unna, was passieren muss, um dieses Planungsziel zu ändern:


“Sofern seitens der Stadt Unna (und nicht nur durch Investoren) das Planungsziel Einzelhandel weiter verfolgt werden soll (oder die ursprüngliche Planung wieder aufgegriffen wird), ist das o. a. Bebauungsplanverfahren auch aufgrund des sehr langen Planungszeitraumes im Wesentlichen neu zu starten. Hierzu gehört auch die Erstellung neuer Gutachten – wie beispielsweise eine Artenschutzprüfung. Hierin ist auch eine Bestandsaufnahme der schutzwürdigen Flora und Fauna vorhanden. Nach bisherigem Planungsstand (2005) ist zudem eine Brachfläche südlich des Massener Baches in einer Breite von rund 20 m vorgesehen (und somit nicht als Bauland geplant).”

Außerdem ist hier noch ein Aspekt von einem Mitbürger, was das Versiegeln der Fläche für Ausmaße mit sich bringen könnte:

“Die Kastastrophe kommt von oben. Der Investor hat 20000 qm gekauft und die werden nun versiegelt. Bei Regenfällen von 130 Liter auf den qm, innerhalb kürzester  Zeit, wie wir sie vor kurzem in Bayern hatten, sind dies 2100 qm Wasser, das heist eine Wassersäule von 2,6 km mal 1 Meter mal 1 Meter. Ja wo bleibt die Wassermenge wohl?
Und es kommt noch schlimmer. 1/3 dieser Fläche ist im derzeit gültigen Flächennutzungsplan (auf der Website der Stadt Unna hinterlegt)  als Überschwemmungsfläche ausgewiesen.
Und was passiert, wenn die Fläche überschwemmt wird?
Das Wasser gelangt über die Dränagen der Parkplätze direkt in die Kanalisation. Auf gut deutsch: der Massener Bach fließt in Ihren Keller und nicht nur in den, sondern aufgrund des Rückstaus sind vermutlich noch die Anwohner des Massener Hellwegs betroffen, falls sie Keller ohne Rückstauklappen haben.”